Wer möchte nicht glücklich sein oder sich so fühlen. Stimmt doch, oder? Ich habe einfach mal ein paar Gedanken dazu zusammengestellt.

 Kann Glücklichsein ein Ziel sein oder ist es ein Zustand?

Im Moment bekomme ich den Eindruck, dass sich alles oder vieles um das Glücklichsein dreht. Aber ist Glück oder Freude ein Ziel oder doch eher ein Zustand?

Glücklich sein / Happiness a state of mind

 

Jedenfalls ist es ein riesengroßes Thema, das auch die Buchläden mit Literatur füllt. Die Autoren freut’s. Viele machen sich darüber Gedanken, wie werde ich glücklich, wie bleibe ich glücklich oder einfach, wie bin ich glücklich.

Ich glaube, dass es dazu aber weder ein Patentrezept gibt, noch eine klare Definition. Glücklichsein ist so individuell wie jeder selbst.

Verschiedene Ansichten

Besteht zum Beispiel eine Verbindung zwischen Glück und Sich- alles-Kaufen-können?  Oder ist die Vorfreude das, was uns glücklich macht und sobald die Anschaffung getätig oder der Urlaub angetreten ist, verfliegt die richtige Freude?  Ist Glücklichsein also nur eine Momentaufnahme?

Glücklich sein / Happiness a state of mind

Können wir uns Glücklichsein aussuchen?

Das ist eine gute Frage, wie ich finde. Alles hat doch irgendwie mindestens zwei Seiten, nämlich eine positive und eine negative. Kann ich einfach entscheiden, grundsätzlich glücklich zu sein?  Ich glaube, für mich ist Glücklichsein eine Wahl, die ich habe und eine Frage der Betrachtung.

Glück – die Abwesenheit von Wünschen?

Ist Glück vielleicht einfach nur die Abwesenheit von Wünschen? Wünsche sind schön, können einem aber auch aufzeigen, was einem tatsächlich oder vermeintlich fehlt. Alles eine Frage der Betrachtung. Oder sind wir einfach nur mit dem zufrieden, was wir haben und haben deshalb keine Ziele mehr?

Höre auf, Dich mit anderen zu vergleichen

Der ständige Vergleich mit anderen kann meines Erachtens dazu führen, dass ein Gefühl entsteht, uns fehle etwas. Irgendwas hat immer irgendjemand, was wir gerne hätten. Also warum dieser Vergleich? Was bringt das? Du weißt doch selber am Besten, was gut für Dich ist, oder ?

Glücklich sein / Happiness a state of mind

Geh‘ gut mit Dir selbst um!

Kennt Ihr das? Etwas ist schief gelaufen und Ihr schimpft mit Euch selber und macht Euch Vorwürfe? Gut, niemand ist glücklich, wenn etwas nicht so läuft, wie wir uns das vorstellen. Aber ist es nicht viel wichtiger, über die Lösung des Problems nachzudenken und einen Haken an das zu machen, was schief gelaufen ist?

Für mich ist positiver „Self Talk“ super wichtig, um mich für das Jetzt und die Zukunft zu motivieren. Ein wichtiger Schritt zum Glück.

Glücklich sein / Happiness a state of mind

Was denkt Ihr darüber?

Es gibt noch so viel mehr dazu zu sagen Das sind nur ein paar meiner Gedanken zu dem Thema. Wie denkt Ihr denn darüber?

Schreibt mir doch und lasst mich wissen, was Glück für Euch bedeutet!

XO

Cordula

 

Dieser Beitrag ist auch verfügbar auf: Englisch