Von wegen der Winter ist trist. Das muss nicht sein. Das Wetter können wir natürlich nicht beeinflussen, aber das, was wir tragen schon.

Ein Blümchenkleid bringt Farbe ins Spiel

Teil 1!

So schön der Sommer auch hier im Norden von Deutschland war, so triste ist es momentan. Zumindest draußen. Aber daran ändern kann ich nichts, Farbe ins Spiel bringen schon.

Es bringt auch einfach nichts, über Dinge nachzudenken, an denen man nichts ändern kann. OK, ich könnte zum Beispiel Nomadin werden und der Sonne hinterher ziehen.  Macht beruflich und privat bei mir aber keinen Sinn. Also bleibe ich hier, verreise gelegentlich und überlege mir stattdessen, wie ich dieses nordische Grau aufhellen kann.

Blümchen auf schwarzem Untergrund

Jedenfalls brauche ich ab und an Farbe im Outfit, obwohl ich im Winter nicht der Typ bin, der gänzlich bunt herumlaufen mag. Ich finde es auch immer schön, wenn sich die Kleidung der Landschaft bzw. Stadtlandschaft anpasst. In Paris greife ich zu anderen Sachen, als hier im Norden. Am Strand im Süden oder in Kalifornien liebe ich wieder einen ganzen anderen Look. Mal abgesehen davon, dass wir da ja nun keine Schals oder Pullis brauchen, es sei denn als „Deko“.

Dicke Winterboots gegen kalte Füße

Daher habe ich mein Blümchenkleid mit dicken Winterboots kombiniert. Sieht nicht nur cool aus, sondern halten auch meine Füße warm. Ja, ja, auch mal was praktisches 🙂

Die Winterboots hatten ursprünglich schwarze Schnürsenkel. Diese wurden kurzerhand gegen kirschrote getauscht. Die roten passen doch perfekt zu meinen Blümchen im Kleid. So ein kleines Detail bringt oft den letzten Twist in ein Outfit.

Schnürsenkel wechsle ich übrigens gerne mal. Bei Sneakern funktioniert das natürlich sowieso. Dazu hier ein paar Ideen. 

Pinker Schal als Highlight

Auch hier habe ich „zwei Fliegen mit einer Klappe“ geschlagen. Pinker Kuschel-Schal, der auch schön warm hält.  Die Formel lautet: Warm plus Farbe!

Den Schal habe ich auch schon eine ganze Weile. Er lässt sich immer super kombinieren, wie hier zum Minirock.

Teil 2 folgt….

Und, hat Euch diese Variante gefallen? Gut hoffentlich! Aber es gibt so viele Möglichkeiten, ein solches Kleid zu kombinieren!

Wie? Das erfahrt Ihr nächsten Freitag im Teil 2!

Bis dahin, viel Spaß beim Stylen und Ausprobieren!

Eure Cordula

 

 

 

*Beitrag enthält unbezahlte Werbung durch Markennennung.

 

Dieser Beitrag ist auch verfügbar auf: Englisch