von Jan Weiler

Möchtet ihr auch italienische Verwandte?

Dann lest unbedingt den Roman von Jan Weiler „Maria im schmeckt’s nicht!“

Spätestens nach diesem Buch möchtet ihr italienische Verwandschaft! Ein sehr unterhaltsamer Roman von Jan Weiler.

Jan Weiler, deutscher Journalist und Buchautor, lebt mit seiner italienischen Frau und zwei Kindern in Oberbayern. Mit dem Buch „Maria im schmeckt’s nicht!“ hat Jan Weiler mich sehr gut unterhalten und mich in eine Welt irgendwo auf dem Lande in Italien entführt.

Maria im schmeckts’s nicht!

Der bereits 2003 erschienene und zwischenzeitlich als Bestseller verfilmte Roman „Maria, ihm schmeckt´s nicht!“ ist eine herrlich komische Geschichte über eine halbitalienische Ehefrau Maria und die damit angeheirateten italienischen Verwandten. Der Roman han­delt vom Leben eines ita­lie­ni­schen Gast­ar­bei­ters in Deutsch­land. Und es han­delt vom Leben eines deut­schen Schwie­ger­sohns in einer süd­ita­lie­ni­schen Fami­lie.

Auch ein Roman über das Fremdsein

Eigent­lich ist es ein Roman über das Fremd­sein. Ein eher schwe­res Thema, jedoch äußerst humorvoll und witzig, aber auch sehr liebevoll, warmherzig und teilweise melancholisch beschrieben. Jan Weiler ist ein wirklich begabter und sehr einfühlsamer Geschichtenerzähler.
Die Erzählung beschreibt die Unterschiede beider Kulturen auf herzhafte und urkomische Weise. Und was spielt bei den Italienern immer eine Rolle – natürlich das Essen. So spielen das Essen und die Rituale darum herum eine wiederkehrende Rolle.

Wie sagte jemand dazu: „Wer noch keine italienischen Verwandte hat, wird nach dieser Lektüre unbedingt welche haben wollen“.
Ein Sonnenstrahl an trüben Tagen. Man kann so herzhaft lachen und hat manchmal Tränen in den Augen. Und des­halb ist die­ses Buch so wundervoll !

Schon den Film geschaut – macht nichts!

Auch für diejenigen, die den Film kennen, lohnt es sich unbedingt, das Buch zu lesen. Das Buch ist differenzierter, feinsinniger als der Film und so tiefgehend amüsant.

Viva la vita italiana.

Darauf eine Valpolicella, einen Limoncello oder auch einfach einen Cappucino oder Espresso.

Ebenfalls lesenswert ist sein neuester, 2016 erschienener Roman „Im Reich der Pubertiere“.

Viel Spaß beim Lesen!